Lernen Sie Japanisch

Japanisch - Wissenswertes

Wissenswertes zur japanischen Sprache

DerUrsprung sowie die Klassifizierung der japanischen Sprache ist unterSprachforschern sehr umstritten. Es lässt sich keine genaueVerwandtschaft zu anderen Sprachen feststellen, was vor allem auch anden erst sehr spät belegten schriftlichen Zeugnissen aus dem 8.Jahrhundert n. Chr. liegt. Auffallende Ähnlichkeiten gibt es zumKoreanischen und zu den altaischen Sprachen (Turksprachen,mongolische Sprachen, tungusische Sprachen).

EineBesonderheit des Japanischen ist, dass es fast ausschließlichMuttersprachler und so gut wie keine Zweitsprachler auf der Weltgibt. Daher gilt Japanisch auch nicht als Weltsprache, obwohl es mit127,7 Millionen Sprechern auf Platz neun der meistgesprochenenSprachen der Welt liegt. Die größten Gruppen derAuslandsjapaner finden sich in den USA und in Südamerika(vorwiegend in Brasilien), auch in Deutschland gibt es eine relativgroße Gruppe.

DerSprachaufbau sowie die grammatischen Strukturen des Japanischen sindzu großen Teilen identisch mit dem Koreanischen, aber imWortschatz gibt es bis auf einige chinesische Fremdwörter keineGemeinsamkeiten. Dies zeigt, wie schwierig die japanische Spracheeinzuordnen ist. Die einzige nachgewiesene Verwandtschaft zumJapanischen haben die Ryukyu-Sprachen, die auf den Ryukyu-Inselngesprochen werden. Diese werden allerdings auch von einigenWissenschaftlern als japanische Dialekte klassifiziert.

DieEntwicklung des Japanischen kann in fünf großeEntwicklungsstufen eingeteilt werden. Die erste und damit ältestebelegte Sprachstufe der japanischen Sprache ist das Altjapanisch,welches erst zur Narazeit (710 bis 794) nachgewiesen werden konnte.Die zweite sprachliche Entwicklungsstufe ist das klassischeJapanisch, welches in die Epoche der Heian-Zeit (794 bis 1192) fällt.Die Sprache der Kamakura-, Muromachi- und Azuchi-Momoyama-Zeit istdas Mitteljapanische (1192 bis 1603). In der Edo-Zeit (1603 - 1868)beginnt die Entwicklung des Neujapanischen. Und die letzteEntwicklungsstufe, das moderne Hochjapanisch begann 1868 mit demBeginn der Meiji-Zeit.

Dasmoderne japanische Schriftsystem ist eines der kompliziertestenweltweit. Es besteht zum einen aus den Kanji, welche aus demchinesischen Schriftsystem kommen. Diese Zeichen bilden häufigden Wortstamm. Des Weiteren werden Kana verwendet, die aus denSilbenschriften Hiragana und Katakana bestehen.Hiragana wird meist verwendet, um grammatische Funktionendarzustellen. Katakana dagegen werden hauptsächlich fürFremdwörter verwendet. Das lateinische Alphabet, in Japan Romajigenannt, wird nur für die Transkription der Sprache gebraucht.

Mitden Japanischkursen von Sprachenlernen24 lernen Sie das heute inJapan gesprochene Hoch-Japanisch. Ziel unserer Japanischkurse ist es,Japanisch sprechen und nicht schreiben zu lernen. Sie sollen mitunseren Sprachkursen eine mühelose, alltagsorientierteUnterhaltung führen können - in Ihrem Urlaub in Japan, beimSchüleraustausch, bei einer Geschäftsreise oder im Gesprächmit Ihren japanischen Freunden und Freundinnen.


Die Texte auf dieser Seite unterliegen dem Copyright von sprrachenlernen24.de